Auberginen-Zucchinigratin mit Reis (vegetarisch)

Dies ist das Rezept zum Aschermittwoche unserer Fastenaktion 2018

Drucken

Auberginen-Zucchingratin mit Reis

Gericht deftig mit Soße
Länder & Regionen glutenfrei, vegetarisch
Keyword Aubergine, Vegetarisch, Zucchini
Portionen 2 P

Zutaten

  • 120 g Reis
  • 250 ml Wasser
  • 1 Aubergine 1 Zucchini, 1 Zwiebel
  • 250 ml Sahne
  • 2 Eier
  • Salz Pfeffer, Kräuter
  • 1 EL Speisestärke
  • 200 g geriebener Käse

Anleitungen

  1. 1.) Reis kochen Reis in das ungesalzene Wasser geben, aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen. Sobald das Wasser kocht, die Hitzezufuhr auf ein Minimum beschränken und den Reis quellen lassen, bis er gar ist.
  2. 2.) Gemüse anbraten Aubergine, Zucchini und Zwiebeln in Würfel schneiden und anbraten.
  3. 3.) Soße anrühren Sahne mit zwei Eiern, Wasser, Gewürzen und Speisestärke gut verrühren. Die Menge der Soße hängt von der Größe der Auflaufform ab, das gesamte Gemüse muss von der Soße bedeckt sein.
  4. 4.) Überbacken Ofen auf 180° C vorheizen. Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben und mit Soße übergießen. Den geriebenen Käse gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen. Für 15 Minuten im Ofen backen, bis der Käse verlaufen und die Soße gestockt ist.

Rezept-Anmerkungen

Das Gratin ist sehr heiß, wenn es aus dem Ofen kommt, es sollte vor dem Verzehr noch 5 Minuten auskühlen.
Das Gratin sättigt gut. Bei wenig Appetit kannst du auf den Reis verzichten.

Resteverwertung:
Sollte etwas übrigbleiben, kannst du das Gratin abends in der Pfanne wärmen.
Der Reis hält sich im Kühlschrank einige Tage und lässt sich auch gut mit Butter und Ei braten.

Teile es auf:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung