Backen ohne Mehl

Backen ohne Mehl

Kaffeeklatsch Glutenfrei

 

Heute gibt es mal wieder ein schönes Backbuch zu entdecken. Der Name lautet „Backen ohne Mehl-Kaffeeklatsch Glutenfrei“ und der macht ganz schön neugierig, wenn man bedenkt, dass die ganzen süßen Leckereien, die man so kennt, für Gewöhnlich fast ausschließlich aus Weißmehl bestehen. Das Buch ist im Jahre 2016 erschienen und unter der ISBN 978-3-8001-0338-6  und in der Kreuznacher Bücherei zu finden.

Für wen ist das Buch?

Das Buch ist für alle Menschen geeignet, die Interesse an einer glutenfreien Ernährung, oder einfach an neuen Rezepten und spannenden Zutaten haben. Für veganer ist das Buch nicht geeignet, da sehr viele tierische Zutaten wie beispielsweise Eier und Gelatine verwendet werden.

Um welche Rezepte geht es?

Das Buch hat einen flexiblen Einband, der schon die Einleitung bildet, da man ihn ausklappen kann und er die Grundrezepte wie Biskuitboden und Schokoladenboden beinhaltet.

Wenn man dann in dem Buch weiter blättert findet man schnell alles, was auf keiner guten Geburtstagsparty fehlen darf. Es gibt die Kategorien: „Zauberhafte Torten“, „Köstliche Kuchen“ und „die Minis“. Von fruchtigen Sachen wie Erdbeertorten, bis hin zur luftigen Himbeer- Popcorn-Torte, gibt es noch deftige Backwerke wie den Kartoffel-Marzipan-Kuchen und den Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen vom Blech. Auch kleine, süße Spezialitäten wie Cake Pops oder Quarkmuffins sind mit dabei.

Die Bilder sind alle sehr ansprechend gestaltet und machen direkt Lust aufs Probieren. Sehr schön sind auch die verschiedenen Varianten, die direkt neben den Rezepten stehen, so hat man viele kreative Möglichkeiten die Leckereien noch aufzupeppen oder zu variieren.

Das Backbuch beinhaltet wunderschöne Zeichnungen, die es zu einem echten Highlight werden lassen. Man entdeckt an wirklich jeder Stelle kleine, süße Details, die dem Leser Spaß machen.

Sind die Zutaten einfach zu bekommen?

Die meisten Rezepte bestehen aus wenigen Zutaten, die man in jedem gut sortieren Discounter oder Lebensmittelgeschäft bekommen kann. Man benötigt auch nur für die ganz schnellen Varianten, glutenfreie Kekse, der Rest kommt völlig ohne diese Ersatzprodukte aus.

Fazit:

Es handelt sich um ein sehr schön gestaltetes Backbuch, das sich durch seine leckeren Rezepte auszeichnet und man nicht das Gefühl hat, dass wenn man auf Gluten verzichten muss, man irgendetwas verpasst.

Nachgebacken:

Das Rezept wurde von Jacqueline Niebergall ausprobiert und für sehr gut befunden. Die Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt und der Kuchen ist sehr schnell fertig. Die Idee mit den After Eights ist super und man bekommt direkt Lust, auch die anderen Rezepte auszuprobieren. Gerade für heiße Temperaturen sind die Torten gut geeignet, weil sie ohne das Weißmehl nicht so mächtig sind.

Von uns für Euch ausprobiert:

Die Autorin Jacqueline Niebergall, hat die Pfefferminztorte mit After Eight von S.35 aus dem Buch „Backen ohne Mehl-Kaffeeklatsch Glutenfrei“ nachgebacken um sich vom Geschmack zu überzeugen. Die Zutaten sind sehr einfach zu bekommen und der Kuchen ist leicht und schnell gemacht und auch für Anfänger geeignet. Geschmacklich ist diese Torte ein echtes Erlebnis, weil der Boden saftig und locker ist und die Creme frisch und lecker. Genau das richtige, für warme Sommertage.

Broschiert: 128 Seiten
Verlag: Verlag Eugen Ulmer
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3800103389
ISBN-13: 978-3800103386
Preis: 19,90 €
Über Amazon bestellen
Teile es auf:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung