Brotbackbuch Nr. 2

Brotbackbuch Nr. 2

Alltagsrezepte und Tipps für naturbelassenes Brot

Bild: © Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart

 Ist Backen nur etwas für Profis?

Manchmal fragt man sich, warum das Brot, das man in der Bäckerei zu kaufen bekommt, oftmals soviel besser schmeckt, als das, was man Zuhause im heimischen Ofen backt. Für alle, die sich diese Frage auch stellen, haben Lutz Geißler und Djörm Mollensteiner ihr „Brot Back Buch“ Nr. 2 herausgebracht. Das Buch ist im Ulmer-Verlag erschienen. Schon der schön bebilderte Buchdeckel verspricht, dass es sich um knackig gebackene Krusten handelt.

Was macht ein gutes Brot aus?

Auf den ersten Seiten wird beschrieben, was ein gutes Brot ausmacht. Es regt auch ein wenig zum Nachdenken an, denn es wird ebenfalls erwähnt, dass man sich heute nicht mehr genug Zeit zum Essen lässt und alles viel schnelllebiger geworden ist. Danach wird der Buchinhalt kurz vorgestellt und einige wichtige Begriffe erklärt.

Rezepte mit vielen Bildern

Danach folgen die Rezepte, um die es eigentlich geht. Gut gelungen ist hier, dass sehr viele Arbeitsschritte durch Bilder dargestellt sind und man so auch als unerfahrener Hobbybäcker jeden Schritt gut und einfach nachvollziehen kann. Bei vielen Anleitungen gibt es noch ein paar richtig gute Tipps, die das Ergebnis vom selbstgebackenen Brot noch verbessern sollen. Auch gibt es zum Beispiel zum Dinkelmischbrot , neben einem Basisrezept noch andere Varianten,den Teig herzustellen.

Neben den Broten, die aus den verschiedensten Mehlsorten bestehen, gibt es auch noch einige Brötchenrezepte, die das Backvergnügen noch mehr steigern und für noch mehr Vielseitigkeit sorgen.

Am Ende des Buches gehen die Autoren noch auf die richtige Ausstattung ein, die man benötigt, um sein eigenes Brot zu backen. Hier werden Anleitungen vorgegeben und dem Leser gezeigt, wie groß die Arbeitsplatte sein muss, um ausreichend Platz zum Kneten des Teiges zu haben. Auch hier wird wieder mit sehr vielen Bildern gearbeitet, die dazu einladen, sich mit dem Thema Brotbacken etwas länger auseinanderzusetzen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieses Buch durch seinen hohen Anspruch sehr lehrreich und informativ ist. Es bleiben hier keinerlei Fragen offen und es wird sich auf  272 Seiten dem Thema Brotbacken intensiv gewidmet.

Das Buch kann jedem empfohlen werden, der sich und seine Familie am Wochenende oder gerne auch jeden Tag mit einem frischen, knusprigen Brot verwöhnen möchte. Denn auch nur, wenn man es selbst macht, kennt man die Inhaltsstoffe und kann sich selbst aussuchen, was man essen möchte und was nicht.

Das Buch ist auch über die Stadtbibliothek in Bad Kreuznach ausleihbar.

Autorin: Jacqueline Niebergall, Bild: © Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart

978-3625172789

Alltagsrezepte und Tipps für naturbelassenes Brot

Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart

ISBN 978-3-8001-8374-6. € 29,90

Preis: 29,90 € oder auszuleihen in der Bad Kreuznacher Stadtbücherei

 

Über Amazon bestellen

Teile es auf:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.