Linsenbolognese mit selbstgemachten Nudeln

Teile es auf:
Linsenbolognese mit Nudeln
Linsenbolognese mit selbstgemachten Nudeln
Rezept drucken
Linsenbolognese mit Nudeln
Linsenbolognese mit selbstgemachten Nudeln
Rezept drucken
Anleitungen
  1. Linsen kochen: Die Linsen nach Packungsangabe, bzw. mit der dreifachen Menge Wasser, ca. 30 - 40 Minuten kochen.
  2. Nudelteig vorbereiten: In eine Küchenmaschine, einem Handmixer mit Rührhaken oder per Hand 400 g Hartweizengrieß und 180 ml Wasser 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Anschließend im Kühlschrank mind. 20 Minuten ruhen lassen
  3. Bolognese vorbereiten: Das Gemüse waschen, schälen und kleinschneiden, den Knoblauch schälen und nach Geschmack kleinhacken oder pressen. Alles zusammen schön anbraten. Das Tomatenmark dazugeben, mit dem Essig, dem Saft, bzw. Wein und dem Zucker abschmecken. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die gekochten Linsen dazugeben. Abschmecken und ziehen lassen.
  4. Nudeln kochen: Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und eine Pfanne mit geschmolzener Butter bereitstellen. Die Hälfte des Nudelteiges (die andere Hälfte benötigen wir am Mittwoch) auf einem bemehlten Tisch mit einem Nudelholz ausrollen. Je dünner desto besser, den Teig zwischendurch immer wieder wenden und bemehlen. Wenn der Teig die gewünschte Dicke hat, mit einem scharfen Messer in Steifen schneiden. Dies portionsweise in das leicht kochende Wasser geben. Nicht zu viele Nudeln auf einmal kochen, da sie sonst ankleben. Sobald die Nudeln nach oben steigen, sind sie gar und können aus dem Wasser geholt werden. Die gekochten Nudeln aus dem Wasser nehmen und in der geschmolzenen Butter schwenken. Sobald alle Nudeln gekocht sind diese ggf. mit etwas Salz abschmecken.
Rezept Hinweise

Gerade das Ausrollen des Nudelteigs erfordert etwas Kraft. Geschmacklich lohnt sich der Aufwand auf jeden Fall. Damit die Nudeln nicht aneinanderkleben, immer etwas Mehl zur Hand haben.

  • Nudelteig aus 400 g Hartweizengrieß, 180 ml Wasser. 10 Minuten geknetet und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen gelassen.
  • So dünn wie möglich ausrollen. Immer wieder leicht bemehlen und wenden.
  • Mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.
  • Portionsweise ins leicht kochende Wasser geben.
  • Sobald die Nudeln schwimmen sind sie gar.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen