Schwäbisch vegetarisch

Joanna Karon

Schwäbisch vegetarisch

Nicht nur was für Omas Küche!

„Schwäbisch-vegetarisch“, so lautet der Titel des Kochbuchs, dass von Joanna Karon liebevoll zusammengestellt wurde. Das Buch ist unter der ISBN 978-3-8001-1268-5 im Ulmer-Verlag erschienen.

Kochen wie im Schwabenländle

Schon am Anfang kommt der Leser ein bisschen zum Schmunzeln, denn die schwäbische Redensart kommt im Buch wirklich nicht zu kurz. Mit den Worten „Des isch em Buach“ wird man in eine Welt von vegetarischen Rezepten geführt, bei denen man wegen der überwiegend deftigen Zutaten gar nicht mehr daran denkt, dass man fleischlos isst.
Es ist eine Rezeptsammlung, die sowohl für besondere Anlässe, als auch für die tägliche Küche geeignet ist. Der Autorin ist es gelungen, die Gerichte abwechslungsreich und vielseitig zu gestalten. Schön ist, dass am Anfang der Anleitungen immer eine kleine Beschreibung des folgenden Gerichtes steht, so weiß man dann direkt, ob man darauf heute Lust hat oder nicht.

Leichte schwäbische Gerichte.

Neben eher mächtigen Speisen aus der Kategorie „Alles zum Sattessen“, wurde auch an leichte Alternativen gedacht. Da das Buch in verschiedene Segmente unterteilt ist, kann man direkt finden, was man sucht. Unter der Kategorie „Salate und Leckeres aus der Suppenschüssel“ gibt es beispielsweise „Hüttenkäsenocken auf Rote-Beete-Carpaccio“. Das Besondere ist hier, dass sich die Verfasserin auch stets damit auseinandersetzt, dass es neben Vegetarieren auch Veganer gibt und sie bei vielen Gerichten einen kleinen Tipp gibt, wie man das Essen auch ganz ohne tierische Produkte zubereiten kann.

Oder doch lieber herzhaft lecker?

Natürlich gibt es hier auch etwas bekanntere schwäbische Rezepte wie Kartoffelsalat und Spätzle. Die Gerichte sind schnell und einfach zubereitet und in den meisten Fällen sind die Zutaten sogar richtig günstig in jedem Supermarkt erhältlich.

Geht Schwäbisch auch süß?

Natürlich! Denn bei „Schwäbisch vegetarisch“ wurde auch an den leckeren Nachtisch gedacht. Die Desserts sind sehr schön auf den Bildern präsentiert und machen direkt Lust, sie auszuprobieren. Ob Apfel-Krokant-Becher oder Dampfnudeln mit Mohn und Vanillesoße, hier klingt wirklich alles verlockend.

Käsespätzle nachgekocht – Einfach und Lecker

Auch wenn man noch nie selbst Spätzle geschabt hat, sorgt die genaue Beschreibung von Joanna Karon dafür, dass man mit Hilfe eines Brettes und eines Messers diese Teigware schnell selbst herstellen kann. Der Teig wird sehr fluffig und ist nicht zu fest, sodass man ihn gut weiter verarbeiten kann. Die Portionsangaben sind sehr großzügig und passend zum Satt-Essen. Auch die Würzangaben sind sehr gut gewählt und sorgen für einen ausgewogenen Geschmack und ein leckeres Endergebnis. Der grüne Salat, der nach Karon gut mit dem deftigen Gericht harmoniert, passt sehr gut und rundet das Essen ab. Besonders positiv ist, dass die verwendeten Zutaten alle einfach und günstig in jedem Supermarkt zu finden sind.

Fazit

Ein gelungenes Kochbuch mit schwäbischen Rezepten, die einfach und schnell nach zu kochen sind.

Viele Bilder und Tipps unterstützen den Hobby-Koch in der Küche.
Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Verlag Eugen Ulmer (21. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 380011268X
ISBN-13: 978-3800112685
Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 1,2 x 23,6 cm
Preis: 16,90€
Amazon.de Widgets

Teile es auf:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung